zur Navigation springen

Auto fährt in Soldatengruppe – sieben Verletzte

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Bei ihrem Marsch auf einer Landstraße in der Eifel ist eine Bundeswehrsoldaten-Gruppe von einem Auto angefahren worden. Sieben Soldaten wurden bei dem Unfall gestern Abend bei Laubach in Rheinland-Pfalz verletzt, zwei von ihnen schwer, wie die Polizei berichtete. Nach ersten Erkenntnissen habe der 42 Jahre alte Autofahrer die Gruppe vor ihm in der Dunkelheit zu spät gesehen. Die Soldaten trugen den Angaben nach Reflektoren. Sie hatten einen sogenannten Nachtorientierungsmarsch unternommen.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Jan.2014 | 00:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen