zur Navigation springen
Neue Artikel

18. November 2017 | 02:13 Uhr

Aufbruchstimmung im Bienenstock

vom

svz.de von
erstellt am 13.Mär.2012 | 10:28 Uhr

Auch im Bienenstock hat wieder das große Summen begonnen. "So wie in der Natur erwachen auch die Bienen, wenn die Temperaturen über 10 Grad Celsius ansteigen", so Imkermeister Herbert Sump aus Lindetal. Die Bienen fliegen aus und säubern sich, denn sie halten ihre Nisthöhle den Winter über sehr rein. Außerdem finden sie bereits erste Nahrung, so der Vorsitzende des Imkervereins der Windmühlenstadt Woldegk. Dabei entdecken die Bienen auch die Pollen, die der Mensch noch nicht wahrnimmt, so wie etwa erste blühende Krokusse.

Der teilweise sehr kalte Winter hat den meisten Bienenvölkern nicht viel ausgemacht, erklärt Sump. "Die Kälte schadet den Bienen überhaupt nicht, solange sie immer genug Futter haben."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen