Auch SPD und Unabhängige für Votum der Schweriner zum OB

von
12. Februar 2008, 09:13 Uhr

Schwerin - Nach den Bündnisgrünen und den Linken haben gestern auch die Fraktionen der SPD und der Unabhängigen Bürger (UB) dafür gestimmt, einen Bürgerentscheid zur Abwahl von Schwerins Oberbürgermeister Norbert Claussen (CDU) zu unterstützen. "Wir müssen schnell zur Sacharbeit in der Stadt zurückkehren", sagte UB-Fraktionschef Rolf Steinmüller. "Die Bürger sollen entscheiden, ob wir das mit oder ohne Claussen machen sollen." Auch die Sozialdemokraten plädierten am Abend geschlossen für einen Bürgerentscheid. Da auf der Beratung zwischen Fraktion und Kreisvorstand nach längeren vorherigen Gesprächen die fraktionslose Stadtvertreterin Karla Pelzer in die SPD-Fraktion aufgenommen wurde, gilt der Bürgerentscheid nun als sicher. Denn damit erreichen SPD (9 Abgeordnete), Unabhängige (6), Linke (11) und Bündnisgrüne (4) die für den Bürgerentscheid notwendige Zahl von 30 der 44 Stadtvertreter. Die Abstimmung erfolgt voraussichtlich am 3. März.

Nach dem Hungertod der fünfjährigen Lea-Sophie war OB Claussen wegen seines Krisenmanagementes in die Kritik geraten. Erst nach Vorlage des verwaltungsinternen Untersuchungsberichtes hatte er das volle Ausmaß der behördlichen Versäumnisse eingeräumt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen