Astronauten montieren defekte Kühlpumpe ab

svz.de von
23. Dezember 2013, 00:33 Uhr

Zwei Astronauten der Internationalen Raumstation ISS haben am Samstag mit dem Austauch einer defekten Kühlpumpe außen an der Internationalen Raumstation ISS begonnen. Dazu stiegen die Amerikaner Mike Hopkins und Rick Mastracchio für etwa fünfeinhalb Stunden ins All aus. Die Arbeiten liefen so reibungslos und rasch, dass das Duo mehr als sein Pensum erfüllte. Damit ist möglicherweise nur noch ein einziger weiterer Außeneinsatz nötig, um den Austausch abzuschließen. Ursprünglich war die US-Raumfahrtbehörde Nasa von insgesamt drei Ausstiegen ausgegangen.

Die kühlschrankgroße Pumpe sorgt zusammen mit einer weiteren über einen Ammoniakkreislauf an der ISS-Außenseite dafür, dass die Ausrüstung der Raumstation kühl bleibt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen