Anschlag auf Geschäftsstelle von Die Linke in Güstrow= Güstrow (ddp-nrd). Auf die ...

von
26. Dezember 2008, 07:03 Uhr

Anschlag auf Geschäftsstelle von Die Linke in Güstrow=

Güstrow (ddp-nrd). Auf die Geschäftsstelle der Partei Die Linke in Güstrow ist ein Anschlag verübt worden. Wie die Partei am Freitag mitteilte, wurden rechtsextreme Schmierereien hinterlassen und die beiden Schaufensterscheiben eingeworfen. Der Vorfall ereignete sich vermutlich bereits am ersten Weihnachtstag, wurde aber erst am Freitag entdeckt, wie Landesgeschäftsführer Kay Spieß auf ddp-Anfrage sagte. Die Linke habe bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Bereits Weihnachten 2007 sei auf die Geschäftsstelle ein Anschlag verübt worden. Damals seien rechtsextreme Parolen an die Wände geschmiert und Farbbeutel gegen die Fensterscheiben geworfen worden. Im Laufe des Jahres seien Drohanrufe und Drohbriefe dazu gekommen. Durch die mit Ziegelsteinen eingeworfenen Fensterscheiben an diesem Weihnachtsfest hätten die Drohungen eine "neue Qualität" erreicht, sagte Spieß.

Die Linke werde sich aber im Kampf gegen den Rechtsextremismus nicht zurückschrecken lassen, sagte der Landesvorsitzende der Linken, Peter Ritter. Allerdings zeige der Anschlag, dass die Rechtsextremen aggressiver würden. Ritter betonte, es sei für alle demokratischen Parteien höchste Zeit zu handeln und gegen die NPD und ein erneutes Verbotsverfahren einzuleiten. ddp/jab/kos

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen