zur Navigation springen
Neue Artikel

19. November 2017 | 15:30 Uhr

Am 5. April: Gründonnerstag

vom

svz.de von
erstellt am 04.Apr.2012 | 05:00 Uhr

Am Gründonnerstag gedenken Christen weltweit des letzten Abendmahls Jesu mit seinen Jüngern. Der Tag der Freude und Trauer symbolisiert die Vereinigung von Christus mit den Gläubigen.

Der Name Gründonnerstag geht auf das mittelhochdeutsche Wort „greinen“ (wehklagen) zurück. In der Bibel wird Jesus nach dem letzten Mahl mit seinen Jüngern von Judas verraten und Karfreitag gekreuzigt. Zuvor soll er seine Freunde gebeten haben, zum Gedächtnis an seinen Tod künftig gemeinsam das Abendmahl zu feiern. In Gottesdiensten wird neben dem Abendmahl die Fußwaschung Christi an seinen Aposteln symbolisch von Priestern oder Bischöfen wiederholt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen