zur Navigation springen
Neue Artikel

24. Oktober 2017 | 00:48 Uhr

Alles, was Sie zu iPad und App wissen sollten

vom

svz.de von
erstellt am 15.Okt.2012 | 06:52 Uhr

Was ist ein iPad?

Das iPad ist ein Computer in Form eines flachen Bildschirms (auch Tablet-PC). Bedient wird er per Fingertipp auf bzw. -wisch über den berührungsempfindlichen Bildschirm. Das iPad ist etwas kleiner als ein DIN-A4-Blatt und extrem dünn. Man kann damit zum Beispiel im Internet surfen, Musik hören, Filme ansehen, Spiele spielen, E-Mails verwalten und Bücher oder Zeitungen darauf lesen. Die Einstiegsvariante ist mit einem internen Speicher von 16 Gigabyte ausgestattet.

Was ist eine App?

"App" ist eine Abkürzung für Application. Diese Anwendungsprogramme mit Software für mobile Telefone oder Tablet-Computer werden in Online-Shops der jeweiligen Hersteller wie zum Beispiel dem iTunes-Store von Apple angeboten.

Was zeichnet die ePaper-App aus?

Schneller besser informiert - ist das erklärte Ziel. Die neue ePaper-App für das iPad lädt nun im Hintergrund alle Artikel, während Sie schon durch die ersten Seiten blättern.

Dabei stehen Ihnen alle Ausgeben unserer Zeitung in einer App zur Verfügung: Somit haben Sie die Nachrichten aus Ihrer Heimatstadt und aus dem Land Mecklenburg-Vorpommern immer auf einem Klick parat. Natürlich sind Sie auch über das Geschehen in Deutschland und der Welt, in Politik, Sport, Kultur und Wirtschaft informiert.

Was benötige ich noch, um die Zeitung auf dem iPad zu lesen?

Um das iPad zu nutzen, benötigen Sie eine WLAN-Verbindung. Um auch unterwegs Daten aus dem Internet laden zu können, benötigen Sie neben dem entsprechenden iPad einen Mobilfunkvertrag mit Datenoption.

Die Zukunft ist silbern

...flach, rechteckig und liegt gut in der Hand: Es ist doch ein Knaller - zum Digital-Abo gibt es gleich ein schickes iPad dazu. Und wie das alles funktioniert - anmelden, im App-Store registrieren, App herunterladen - ist hier in den einzelnen Rubriken ausführlich erklärt. Wer sich dann mit seinem neuen iPad ins eigene oder ins WLAN eines Freundes, der Firma o.ä. eingewählt hat, kann auch prima im App-Store stöbern und sich "seine" App-Favoriten downloaden. Zu allererst natürlich die unsere App, um überall mit aktuellen Nachrichten aus der direkten Umgebung, aus Politik, Sport, Wirtschaft etc. informiert zu sein. Unterwegs per SIM-Karte aber stößt man dann doch das ein oder andere Mal in Sachen maximaler Datenmenge an die Übertragungsgrenzen.

"iTunes" am heimischen PC die perfekte Schaltzentrale

Deshalb empfiehlt es sich, daheim auf dem PC oder Mac das kostenlose Multimedia-Verwaltungsprogramm "iTunes" (www.apple.com/de/itunes) zu installieren. Dieses - gepaart mit Ihren Zugangsdaten zum App-Store - ist die nahezu perfekte Schaltzentrale für alles, auf das Sie künftig unterwegs oder im Urlaub nicht mehr verzichten möchten. Denn wenn Sie nun Ihr iPad per USB an den Rechner anschließen, startet iTunes automatisch mit hoch und erkennt das Gerät (wie übrigens auch ggf. Ihr iPhone oder den iPod) und per Drag and Drop oder per Häkchen entscheiden Sie nun, was aufs iPad soll und was nicht.

Das können Titel aus Ihrer bereits vorhandenen und nun ja über iTunes verwalteten Musiksammlung sein, aber auch Fotos Ihrer letzten Urlaube oder Partys. Zudem können Sie über das Programm auch direkt in den iTunes- und App-Store gelangen und dort eBooks, Songs oder ganze CDs, Filme und komplette Serien oder Spiele über die bandbreitenstärkere DSL-Verbindung herunterladen. Denn gerade Filme und Spiele können rasch mehrere MB groß sein - und ist über die SIM-Karte nun wirklich nicht zu "wuppen"...

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen