zur Navigation springen
Neue Artikel

25. November 2017 | 08:59 Uhr

Allein, es fehlt der Glaube

vom

svz.de von
erstellt am 27.Jun.2013 | 05:45 Uhr

Das, was am Mittwochabend im Friedrichsruher Gemeindezentrum auf den Tisch der Bürgerinformationsveranstaltung kam, hätten selbst die Optimisten unter den Windkraftkritikern nicht erwartet. Bei der Neufestsetzung der Windenergieeignungsräume soll der Wille der Gemeinden einen entscheidenden Stellenwert bekommen. Auf die Frage eines Zuhörers, ob das bedeutet, es wird nicht gebaut, wenn die Gemeinde nein sagt, antwortete der Vertreter des Regionalen Planungsverbandes: "Im Prinzip ja". Die anschließende Diskussion konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Skepsis groß ist. Die Friedrichsruher sind ein gebranntes Kind. Auch sie hatten mitte der 90er Jahre das gemeindliche Einvernehmen für den Bau von Windanlagen mit zahlreichen Auflagen genehmigt. Später wurden diese Festlegungen ignoriert sowie neue und größere Anlagen ohne Abstimmung gebaut. Der Ausbau der Windenergie geht vielerorts an den betroffenen vorbei. Die vielversprechende Ankündigung ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Info-Veranstaltungen als vertrauensbildende Maßnahmen sind willkommen. Bald wird sich zeigen, ob Taten folgen. Wie sagte Goethe: Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen