29-Jähriger in Hagenow beim Baden tödlich verunglückt

badetod03.jpg
3 von 4

von
14. Juli 2009, 12:27 Uhr

In Hagenow ist am späten Montagabend ein 29-Jähriger Mann ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Vormittag mitteilte, haben DLRG-Taucher die Leiche des Mannes aus einem Schlammrückhaltebecken des städtischen Mühlenteiches geborgen. Die genaue Todesursache war zunächst ungeklärt. Eine rechtsmedizinische Untersuchung sei angeordnet.

Nachdem der Mann plötzlich verschwunden war, hatten Begleiter die Behörden alarmiert. Die Suche der Feuerwehr in dem bis zu zehn Meter tiefen und etwa 100 Meter langen Becken war erfolglos geblieben. Erst nach Einbruch der Dunkelheit stießen die Taucher aus Zarrentin in einem von Zeugen benannten Suchbereich auf den leblosen Körper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen