20-jähriger Berufsschüler bei Verkehrsunfall umgekommen

von
23. Januar 2008, 11:02 Uhr

Nach einem schweren Verkehrsunfall am Montagvormittag an einer Ausfallstraße in Schwerin ist ein 20-jähriger Berufsschüler verstorben. Die beiden Schüler wurden Polizeiangaben zufolge gegen 7 Uhr 20 in der Gadebuscher Straße von einem Opel erfasst, als sie gerade die Straße überquerten. Dabei wurden die beiden schwer bis lebensbedrohlich verletzt. Rettungskräfte brachten die jungen Männer in ein Krankenhaus, wo der 20-Jährige wenig später verstarb. Die Unfallursache ist unklar, der schwer verletzte Jugendliche war bis zum frühen Nachmittag nicht vernehmungsfähig. Die beiden jungen Männer waren offenbar auf dem Weg zur Berufsschule. Der 59-jährige Fahrer des Unfallwagens blieb unverletzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen