20 000 Fußball-Fans zu ersteigern

svz.de von
20. Juni 2012, 10:18 Uhr

Wer Deutschland bei der Fußball-EM wirklich unterstützen will, kann an diesem Angebot unmöglich vorbeigehen. 20000 Fans gibt es bei Ebay noch bis heute Nachmittag zum Spottpreis. „Zweiter Hand, aber in gutem Zustand. Nicht benutzt seit der WM 2002“, heißt es in der Anzeige der „Miet-Fans“ aus Belgien. „Wenn Sie eine Nationalmannschaft haben, die etwas Balsam für unsere geschundenen Fan-Herzen bieten kann – kaufen sie uns.“

Die heimatlosen Fußball-Freunde müssen seit 2002 auf den Einzug der belgischen Nationalmannschaft („Rote Teufel“) in einen internationalen Wettbewerb warten. Deshalb dieses außergewöhnliche Angebot. Man verspricht, sich Landesfahnen zu kaufen, sich in den Nationalfarben zu schminken und selbstverständlich während des Spiels auch nur die Köstlichkeiten des Käufer-Landes zu sich zu nehmen. Im Falle eines Sieges sei auch ein Auto-Corso drin.

Der Mann, der diese Idee hatte, heißt Lieven Scheire und ist in seiner belgischen Heimat ein landesweit bekannter TV-Moderator und Comedy-Star. Die Idee kam ihm bei der WM 2010. „Belgien war nicht dabei, aber ein Turnier macht keinen Spaß, wenn man keine Mannschaft unterstützt.“ Also erfand er das „Fremdgehen“ und bekam jede Menge Unterstützung. 20000 Belgier versprechen, für den Auftraggeber zu jubeln.

Trotzdem sollte man sich den Kauf gut überlegen. Denn die Fan-Truppe hatte bereits einen Zuschlag bei dieser EM erhalten, aber auf einen Verlierer gesetzt. Ein niederländischer Geschäftsmann legte 700 Euro auf den Tisch und erhöhte sein Angebot auf 3000 Euro, als er erfuhr, dass das Geld an das Kinderhilfswerk Unicef fließen soll. Doch nachdem die Niederlande ohne einen einzigen Sieg ausschieden (Scherie: „Wir haben vereinbarungsgemäß 24 Stunden öffentlich getrauert.“), ist die Truppe jetzt wieder zu haben. Und sie versprechen, sogar die Hymne mitzusingen, was man nun wirklich nicht von jedem sagen kann. Übrigens: Deutschland würden die Leasing-Fans nach eigenen Angaben „wirklich gerne“ unterstützen.


Wer mitbieten will, hier findet die Auktion statt: http://bit.ly/Lx2txc

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen