18-Jähriger in Ludwigslust von Zug erfasst und getötet

von
22. Oktober 2008, 11:12 Uhr

Dramatisches Zugunglück vorm Bahnhof Ludwigslust: Am späten Dienstagabend wurde ein 18-Jähriger dort von einem Zug erfasst und getötet. Die Polizei gehe von einem Unfall aus, sagte ein Sprecher heute Morgen. Inzwischen gebe es jedoch Hinweise, dass auch ein Suizid des Ludwigslusters nicht ausgeschlossen werden könne. Die Ermittlungen waren noch nicht abgeschlossen. Unmittelbar betroffen war der Eurocity Budapest-Berlin-Hamburg mit 130 Reisenden, von denen keiner verletzt wurde. Die Verbindung zwischen Berlin und Hamburg war in beiden Richtungen für mehrere Stunden unterbrochen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen