Notfälle : Verdacht auf Pilzvergiftung: Drei Menschen im Krankenhaus

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. /dpa
Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. /dpa

Auf der Insel Rügen sind in der Nacht zum Freitag drei Menschen nach einer Pilzmahlzeit ins Krankenhaus gekommen. Es handele sich um ausländische Arbeitskräfte, die in Sellin wohnten, teilte die Polizei mit. Ein Betreuer habe am Donnerstagabend die Rettungsleitstelle darüber informiert, dass er eine Frau und einen Mann mit dem Auto nach Bergen ins Krankenhaus fahren wolle, weil sie Übelkeit klagten. Da sich der Gesundheitszustand der beiden während der Fahrt verschlechterte, rief er erneut den Rettungsdienst. Der Mann und die Frau waren nicht mehr ansprechbar. Zwei Rettungshubschrauber brachten sie in die Universitätsklinik Greifswald.

von
11. Oktober 2019, 13:21 Uhr

Eine 22-jährige Frau, die auch von den Pilzen gegessen hatte, und die Wohnung verlassen hatte, um Hilfe zu holen, war bereits zuvor von Rettungskräften in Krankenhaus nach Stralsund gebracht worden. Nach Angaben der Polizei sind alle drei mittlerweile außer Lebensgefahr. Welche Pilze sie gegessen haben, ist noch nicht bekannt.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen