Regierung : MV bietet 6 Corona-Patienten aus Italien Platz

Medizinisches Personal versorgt im Krankenhaus einen Patienten. /dpa/Symbolbild
Medizinisches Personal versorgt im Krankenhaus einen Patienten. /dpa/Symbolbild

von
26. März 2020, 15:30 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern ist nach Angaben von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) bereit, an Krankenhäusern im Land sechs schwerkranke Covid 19-Patienten aus Italien aufzunehmen. Dafür kämen die Uni-Kliniken in Rostock und Greifswald sowie die Klinik in Schwerin in Frage. Die Hilfe sei Ausdruck von Solidarität mit dem Land, das am schwersten von der Corona-Epidemie betroffen sei und eine humanitäre Pflicht. Mecklenburg-Vorpommern habe sich medizinisch gut auf die Infektionswelle vorbereitet und große, derzeit jedoch noch nicht erforderliche Behandlungskapazitäten für Schwerstkranke aufgebaut. «Bei allen Schwierigkeiten, die wir selbst haben, dürfen wir nicht vergessen, dass es anderen schlechter geht», sagte Schwesig.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen