Natur : Backhaus eröffnet Naturparkzentrum nahe Absturzstelle

Backhaus eröffnet modernisiertes Naturparkzentrum nahe Absturzstelle. /Archivbild
Backhaus eröffnet modernisiertes Naturparkzentrum nahe Absturzstelle. /Archivbild

Umweltminister Till Backhaus hat am Dienstag im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide zwei neue Umweltbildungsprojekte offiziell eröffnet. Der Park liegt nur wenige Kilometer von der Absturzstelle des einen der beiden Eurofighter am Ortsrand von Nossentiner Hütte entfernt.

svz.de von
25. Juni 2019, 13:55 Uhr

Die Ausstellung im und am Naturparkzentrum Karower Meiler war seit September 2018 modernisiert worden. Zudem entstand in der ehemaligen Munitionsbunkeranlage Bossow ein Naturerlebnispfad, der die Besucher über die Fledermäuse in den ehemaligen Bunkeranlagen informiert. «Man kann wirklich sagen, dass Naturparkverwaltung und der Förderverein Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide e.V. eine wahre Ideenschmiede sind», lobte der Minister.

Im Inneren des Naturparkzentrums wurden moderne Technik und neue Informationsmedien installiert. Das Außengelände wurde umgestaltet mit Teich, Wasserspielplatz und dem Pfad «Juniorranger auf Entdeckertour». «Ich bin sicher, dass die neugestaltete Ausstellung beim Publikum sehr gut ankommen wird», sagte Backhaus.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen