Unfälle : Autobahn 20 nach Unfall bei Grevesmühlen gesperrt

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. /Archiv
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. /Archiv

Die Autobahn 20 ist am Donnerstagnachmittag nach einem Unfall nahe Grevesmühlen (Landkreis Nordwestmecklenburg) in Fahrtrichtung Lübeck gesperrt worden. Nach ersten Erkenntnissen war die Fahrerin eines Wohnmobils in einem Bereich, in dem die zulässige Geschwindigkeit schrittweise reduziert wird, plötzlich ausgeschert, über die Fahrbahn geschleudert und mehrmals mit Leitplanken kollidiert, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

svz.de von
11. Oktober 2018, 16:58 Uhr

Dabei sei es auch zum Zusammenstoß mit zwei weiteren Autos gekommen. Die Wohnmobilfahrerin sei eingeklemmt und verletzt worden. Ob es noch weitere Verletzte gab, blieb zunächst unklar. Die Autobahn sollte laut Polizei auch mehrere Stunden nach dem Unfall in westlicher Richtung auf unbestimmte Zeit komplett gesperrt bleiben, da die Unfallstelle einem Trümmerfeld gleiche. So seien etwa Verkehrszeichen abgerissen und bis auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen