Rostock : Streit am Gartenzaun

von 01. März 2019, 11:58 Uhr

svz+ Logo
Fast 1000 Parzellen will die Stadt rund um die Jägerbäk platt machen. Wohnungen und Gewerbe sollen entstehen. Doch statt gemeinsam für den Erhalt ihrer Gärten zu kämpfen, brodelt in der Anlage Schöne Aussicht ein Streit um Mitgliederbeiträge. Gartenverbandschef Christian Seifert mahnt zum Zusammenhalt.
Fast 1000 Parzellen will die Stadt rund um die Jägerbäk platt machen. Wohnungen und Gewerbe sollen entstehen. Doch statt gemeinsam für den Erhalt ihrer Gärten zu kämpfen, brodelt in der Anlage Schöne Aussicht ein Streit um Mitgliederbeiträge. Gartenverbandschef Christian Seifert mahnt zum Zusammenhalt.

1000 Gärten will die Stadt an der Jägerbäk roden. Mitglieder der Anlage Schöne Aussicht streiten auch noch um Beiträge.

Rostock | Rostocks Kleingärtner kommen einfach nicht zur Ruhe. Fast 1000 Parzellen will die Stadt rund um die Jägerbäk platt machen. Wohnungen und Gewerbe sollen entstehen, wo derzeit noch die Anlagen An’n Immendiek, Jägerbäk, Schöne Aussicht und Schutow liegen. Doch statt gemeinsam für den Erhalt ihrer Gärten zu kämpfen, brodelt in der Schönen Aussicht ein Str...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite