Arbeitsmarkt in MV : Arbeitsagentur legt September-Daten zur Beschäftigung vor

122210481.jpg

Volle Hotels, gute Auslastung in den Industriebetrieben und das Ende der Betriebsferien nähren die Hoffnung. Auf die Herbstbelebung war bislang immer Verlass.

von
30. September 2019, 08:28 Uhr

Die Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit legt am Montag, 10 Uhr, die Arbeitsmarktdaten für September vor. Die alljährliche Herbstbelebung und verstärkte Einstellungen von jungen Facharbeitern nach Abschluss ihrer Lehre lassen erwarten, dass die Arbeitslosenzahl in Mecklenburg-Vorpommern nach einem minimalen Anstieg im August wieder zurückgegangen ist.

Weiterlesen: „Die Lage ist richtig gut“
Weiterlesen: Arbeitslosenzahl in MV fast unverändert

Internationale Handelskonflikte haben kaum Einfluss

Zudem hatte das Statistische Landesamt mitgeteilt, dass die Wirtschaft im Nordosten im ersten Halbjahr mit einem Plus von 1,5 Prozent überdurchschnittlich gewachsen ist. Experten werteten dies als Indiz dafür, dass die internationalen Handelskonflikte bislang kaum Auswirkungen auf die Industrie in Mecklenburg-Vorpommern haben. Die Halbjahresbilanz der Tourismuswirtschaft ließ ebenfalls auf eine gute Beschäftigungslage schließen.

Höchster Rückgang unter allen Bundesländern

Im August waren in Mecklenburg-Vorpommern 55 100 Erwerbslose gemeldet gewesen. Verglichen mit August 2018 sank die Zahl der Arbeitslosen um 6400. Einen solch hohen Rückgang um 10,5 Prozent habe kein anderes Bundesland verzeichnet, hieß es von der Arbeitsagentur. Die Arbeitslosenquote lag bei 6,7 Prozent. Erstmals wies Mecklenburg-Vorpommern damit im August 2019 die gleiche Quote auf wie Nordrhein-Westfalen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen