Konflikte : Madrid beschließt Absetzung der katalanischen Regierung

Der Chef der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont (Mitte), Oriol Junqueras (links) und Carme Forcadell (rechts), Präsidentin des Parlaments, singen am Freitag im katalanischen Parlament in Barcelona (Spanien) die katalanische Hymne.
Foto:
1 von 2

Der Chef der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont (Mitte), Oriol Junqueras (links) und Carme Forcadell (rechts), Präsidentin des Parlaments, singen am Freitag im katalanischen Parlament in Barcelona (Spanien) die katalanische Hymne.

Auch das Parlament in Barcelona soll aufgelöst werden

svz.de von
27. Oktober 2017, 20:26 Uhr

Die spanische Regierung hat die Absetzung der katalanischen Regionalregierung in Barcelona beschlossen. Die Absetzung und weitere beschlossene Maßnahmen werden erst mit der Veröffentlichung im spanischen Amtsblatt wirksam. Auch das Parlament in Barcelona soll aufgelöst werden und Neuwahlen vorbereitet. Als Termin wurde der 21. Dezember ausgewählt. Die Abgeordneten des Regionalparlaments in Barcelona hatten am Nachmittag noch für einen Prozess zur Loslösung von Spanien und zur Gründung eines unabhängigen Staates gestimmt, allerdings ohne einen Zeitplan festzulegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen