Unfälle : Bürgermeister: 28 Opfer bei Busunglück auf Madeira getötet

svz.de von
17. April 2019, 21:29 Uhr

Bei einem schweren Unglück eines Touristenbusses auf der portugiesischen Ferieninsel Madeira sind am Mittwochabend mindestens 28 Menschen getötet worden. Das sagte der Bürgermeister des Ortes Santa Cruz dem portugiesischen Sender RTP3.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen