Besuch in der Saatgutbank : Getrocknet und eingefroren: Hier lagern die Wildpflanzen der Zukunft

von 25. März 2021, 17:44 Uhr

svz+ Logo
Dr. Peter Borgmann streicht in einem Erhaltungsbeet durch Grashalme, um zu schauen, ob das breitblättrige Knabenkraut zu sehen ist. Ab April sammelt er in der Natur Samen gefährdeter Wildpflanzen.
Dr. Peter Borgmann streicht in einem Erhaltungsbeet durch Grashalme, um zu schauen, ob das breitblättrige Knabenkraut zu sehen ist. Ab April sammelt er in der Natur Samen gefährdeter Wildpflanzen.

Ein Drittel unserer Wildpflanzen gilt als gefährdet. Damit die Samen überdauern, werden sie gesammelt und eingefroren.

Osnabrück | In diesem Artikel erfahren Sie: warum Pflanzensamen in ganz Deutschland gesammelt werden wie durch eine Samen-Datenbank Artenvielfalt erhalten werden kann welchen Einfluss Pflanzensterben auf unser Leben hat Peter Borgmann, Doktor der Naturwissenschaften, drückt den Verschluss der linken Kühlkammertür nach unten. In dem Vorraum sind...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite