Nur was für unverbesserliche Optimisten? : Wie Hoffnung unseren Alltag prägt und warum das gefährlich sein kann

von 01. April 2021, 14:27 Uhr

svz+ Logo
Ist Hoffnung nur was für unverbesserliche Optimisten?
Ist Hoffnung nur was für unverbesserliche Optimisten?

Wir hoffen, dass alles besser wird. Der Mensch kann nicht anders, obwohl es die Hoffnung an sich gar nicht gibt.

Kiel | Warum ist Hoffnung nicht grundsätzlich positiv? Gibt sie Kraft oder hemmt sie? Und wieso ist sie so wichtig für den Menschen? Prof. Dr. Konrad Ott (62) lehrt Philosophie und Ethik der Umwelt an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und erklärt, warum man Hoffnung zügeln muss und wieso es die Hoffnung an sich gar nicht gibt. Herr Ott, he...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite