Patriarchat der Dinge : It’s a man’s world – warum unser Leben von Männern für Männer gemacht ist

von 27. Mai 2021, 14:14 Uhr

svz+ Logo
Nicht nur in der Produktwelt werden Frauen benachteiligt
Nicht nur in der Produktwelt werden Frauen benachteiligt

Produkte, Werbung, Wissenschaft: Unsere Gesellschaft ist auf die Bedürfnisse und Interessen von Männern ausgerichtet. Das ist nicht nur ungerecht, sondern potenziell auch lebensgefährlich.

Berlin | "Der Mann ist das Maß aller Dinge. Wortwörtlich", schreibt die Journalistin und Autorin Rebekka Endler in ihrem Buch "Das Patriarchat der Dinge" und wirft viele Fragen auf: "Wer überlebt einen Autounfall? Wer eine Krankheit? Was ist überhaupt eine Krankheit und was nicht? Warum ist Sprache so, wie sie ist? Warum ist Sport so anders, je nachdem, ob Fra...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite