Neue Folge „Nachschlag“ : Mit 50 immer noch ein Quotenhit: Warum ist der „Tatort“ so erfolgreich?

Der Tatort wird in diesem Jahr 50.
Der Tatort wird in diesem Jahr 50.

Sonntags um 20:15 Uhr schalten Millionen Deutsche ein, wenn Thiel, Lindholm oder Leitmayr ermitteln. Der "Tatort" ist Kult. Und wird an diesem Wochenende 50 Jahre alt.

von
26. November 2020, 14:23 Uhr

Osnabrück | Hier anhören:


Mit einem "Taxi nach Leipzig" fing alles an: Am 29. November 1970 lief der erste "Tatort" im deutschen Fernsehen. Walter Richter ermittelte als Kommissar Paul Trimmel undercover in der DDR. Joachim Schmitz war damals noch ein Kind und wurde von seinen Eltern ins Bett geschickt, wenn es spannend wurde. Heute schaut er jeden neuen "Tatort" beruflich – und schreibt Bewertungen für die NOZ. Außerdem hat die meisten Kommissare persönlich getroffen oder sogar interviewt. Wie blickt er auf 50 Jahre Tatort zurück? Was macht einen guten Tatort aus? Und vor allem: Lohnt sich die Jubiläumsfolge?

Gehören zu den beliebtesten Tatort-Ermittlern: Jan-Josef Liefers (als Karl-Friedrich Boerne), Axel Prahl (als Frank Thiel) und Christine Urspruch (als Silke Haller).
Henning Kaiser / dpa
Gehören zu den beliebtesten Tatort-Ermittlern: Jan-Josef Liefers (als Karl-Friedrich Boerne), Axel Prahl (als Frank Thiel) und Christine Urspruch (als Silke Haller).


In diesem Podcast stellt Moderatorin Louisa Riepe einmal pro Woche ein Thema aus "XL", dem digitalen Wochenend-Paket auf unserer Webseite und in der App, genauer vor. Journalisten erzählen von ihren Recherchen, gewähren Einblick in ihre Erfahrungen vor Ort und beziehen Stellung zu den Themen, die Norddeutschland bewegen.

Mehr Informationen

Die aktuellen Geschichten des Wochenendes erscheinen immer donnerstags auf www.svz.de/xl.

Fragen und Anregungen zum Podcast können Sie per Email senden an podcast@noz.de.

Noch mehr "Nachschlag":

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen