Podcast „Nachschlag“ : Steuern sparen dank Corona: So holen Sie sich Ihr Geld vom Staat zurück

Bei der Steuererklärung für das Jahr 2020 können Arbeitnehmer sparen.
Bei der Steuererklärung für das Jahr 2020 können Arbeitnehmer sparen.

In der Corona-Krise haben viele Arbeitnehmer aus dem Homeoffice gearbeitet. Die Kosten dafür lassen sich unter Umständen von der Steuer absetzen. Wie? Das erfahren Sie in dieser Folge Nachschlag.

von
18. Juni 2020, 14:12 Uhr

Osnabrück | Im "Nachschlag" stellt Moderatorin Louisa Riepe einmal pro Woche das stärkste Thema aus "XL", dem digitalen Wochenend-Paket auf unserer Webseite und in der App, genauer vor. Journalisten erzählen von ihren Recherchen, gewähren Einblick in ihre Erfahrungen vor Ort und beziehen Stellung zu den Themen, die Norddeutschland bewegen.
 

Belege und Rechnungen zu sammeln – das ist die erste Regel, wenn man Steuern sparen will.
imago images
Belege und Rechnungen zu sammeln – das ist die erste Regel, wenn man Steuern sparen will.

In der Corona-Krise haben viele Arbeitnehmer aus dem Homeoffice gearbeitet. Das hat Auswirkungen auf die Steuererklärung: So lassen sich die Kosten für das heimische Büro mitunter anrechnen, gleichzeitig bei einigen Pendlern der Arbeitsweg weg. Was es zu beachten gibt, erfahren Sie im Nachschlag.

Mehr Informationen

Die aktuellen Geschichten des Wochenendes erscheinen immer donnerstags auf www.svz.de/xl.

Fragen und Anregungen zum Podcast können Sie per Email senden an podcast@noz.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen