Ehemaliges Mitglied berichtet : Nazis, Saufen, Tradition? Als Schwarzer in der Studentenverbindung

von 08. April 2021, 14:44 Uhr

svz+ Logo
Zehn Monate lebte Leon Enrique (links) in einer Studentenverbindung. (Symbolbild)
Zehn Monate lebte Leon Enrique (links) in einer Studentenverbindung. (Symbolbild)

Leon Enrique lebte in einer Studentenverbindung. Er erzählt von Rassismus, Saufgelagen und dem Wunsch, dabei zu sein.

Hannover | "Freundschaft auf Kommando", so seien ihm im Vorfeld die Studentenverbindungen beschrieben worden, erzählt Leon Enrique bei einem Treffen in Hannover. Viel mehr wusste er nicht über die geheimen Bünde, doch er war neugierig. Also beschloss der Fotojournalismus-Student kurzerhand, Mitglied in einer Verbindung zu werden. "Ich wollte einfach das korporie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite