Neue Podcast-Folge "Nachschlag" : Verdopplungszeit und Reproduktionszahl: Was sagen Zahlen über die Pandemie?

Das Coronavirus führt zu einem neuen Blick auf Zahlen und Statistiken.
Das Coronavirus führt zu einem neuen Blick auf Zahlen und Statistiken.

In der Corona-Pandemie verlassen sich Politik und Gesellschaft stark auf statistische Daten. Doch die sind oft längst nicht so eindeutig, wie erscheinen. Im Podcast erfahren Sie, was die Zahlen wirklich aussagen – und was nicht.

von
16. Juli 2020, 14:38 Uhr

Osnabrück |

Im "Nachschlag" stellt Moderatorin Louisa Riepe einmal pro Woche ein Thema aus "XL", dem digitalen Wochenend-Paket auf unserer Webseite und in der App, genauer vor. Journalisten erzählen von ihren Recherchen, gewähren Einblick in ihre Erfahrungen vor Ort und beziehen Stellung zu den Themen, die Norddeutschland bewegen.

_202007141816_full_1.jpeg
dpa, Datawrapper


"Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast." Dieses geflügelte Wort würde Datenjournalistin Anna Behrend so zwar nicht unterschreiben. Grundsätzlich sagt sie aber: Daten und Statistiken müssen immer in einen Kontext eingeordnet werden, wenn man sie wirklich verstehen will. Im "Nachschlag" diskutiert sie mit Moderatorin Louisa Riepe über die Daten zur Corona-Pandemie und berichtet über Zeitverzögerung bei der Erfassung der Daten, die Dunkelziffer bei den Infektionszahlen und Missverständnisse zwischen Journalisten und Wissenschaftlern.

Mehr Informationen

Die aktuellen Geschichten des Wochenendes erscheinen immer donnerstags auf www.noz.de/xl.

Fragen und Anregungen zum Podcast können Sie per Email senden an podcast@noz.de.

Weitere Geschichten für Ihr Wochenende:

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen