Gitarrist von „The Who“ im Interview : Rockstar Pete Townshend: Beim Gitarren-Zertrümmern oft verletzt

von 24. September 2020, 14:27 Uhr

svz+ Logo
Kluger Zeitgenosse mit britischem Humor: Pete Townshend.
Kluger Zeitgenosse mit britischem Humor: Pete Townshend.

Pete Townshend von der legendären Gruppe „The Who“ erzählt, warum er seine verstorbenen Bandmitglieder nicht vermisst.

London | Mit 75 Jahren macht der Brite einen fitten Eindruck, seine Wortwahl ist äußerst kultiviert, sein Humor ansteckend. Im Telefon-Interview verrät der Musiker zudem erstaunlich viel Persönliches. Pete, wo erwische ich Sie gerade? Auf der Themse in London, in der Nähe der Tower Bridge in meinem Studio, das auf einer holländischen Barke untergebracht ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite