Kolumne : Maskenstreit: Hat Spahn es wirklich verbockt oder übertreibt die SPD?

von 10. Juni 2021, 14:25 Uhr

svz+ Logo
Im Schlaglicht: Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) stand vergangene Woche wegen vermeintlich minderwertiger Masken in der Kritik.
Im Schlaglicht: Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) stand vergangene Woche wegen vermeintlich minderwertiger Masken in der Kritik.

War Jens Spahns Vorgehen im Maskenstreit wirklich "menschenverachtend" oder drischt die SPD vor dem Wahlkampf auf die CDU ein? Eine Einordnung.

Schwerin | Eine Nummer kleiner ging es wohl nicht: „Menschenverachtend“ sei der Plan des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn gewesen, angeblich unbrauchbare Masken kostenfrei an Obdachlose, Menschen mit Behinderung und Grundsicherungsempfänger zu verteilen. So sagte es SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken, andere sekundierten: „Unwürdig“ und „zynisch“ waren weit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite