Die wichtigsten Fakten : Masern, Hepatitis oder Tetanus: Wie ist Ihr Impfstatus?

von 19. November 2020, 14:24 Uhr

svz+ Logo
Wer sollte sich wann impfen lassen? Symbolbild
Wer sollte sich wann impfen lassen? Symbolbild

Von Hepatitis über Pneumokokken bis zu Tetanus: Was muss eigentlich wann aufgefrischt werden? Ein Überblick.

Flensburg | Säuglinge haben einen erstaunlich vollen Terminkalender. Im zarten Alter von sechs Wochen geht er los, der Impfmarathon beim Kinderarzt. Erst die Schluckimpfung gegen Rotaviren, dann die Sechsfach-Impfung gegen Tetanus & Co., gefolgt von Piksern, die einen Schutz vor Meningokokken, Pneumokokken und später auch Masern, Mumps, Röteln und Windpocken biet...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite