„Schlachthöfe sind die Hölle“ : Der Maier-Hof tötet seine Rinder auf der Weide – für den Tierschutz

von 29. April 2021, 14:20 Uhr

svz+ Logo
Ernst Hermann Maier kümmert sich um seine Rinder.
Ernst Hermann Maier kümmert sich um seine Rinder.

Der Maier-Hof auf der Schwäbischen Alb hält seine Rinder artgerecht und zählt europaweit zu den Bio-Pionieren.

Balingen-Ostdorf | „Schlachthöfe sind die Hölle.“ Ernst Hermann Maier spricht diesen Satz mit tiefster Überzeugung aus. Völlig zu Recht seien diese Orte des fabrikgleichen Tötens am Fließband seit den Corona-Masseninfektionen bei Tönnies, Westfleisch und Co. in Verruf geraten, wieder einmal. Seit Jahrzehnten kämpft der schwäbische Landwirt dafür, dass seine Rinder auf d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite