Satiriker im Interview : Herr Schroeder, wie war es auf einer Querdenken-Demo aufzutreten?

von 19. November 2020, 14:19 Uhr

svz+ Logo
Engagierter Künstler: Florian Schroeder bezieht Stellung – zu Corona, zum Selbstverständnis von Kabarettisten oder hier auf einer Demonstration des Aktionsbündnisses AlarmstufeRot in Berlin, die auf die schwierige Lage der Veranstaltungsbranche in der Corona-Krise aufmerksam macht.
Engagierter Künstler: Florian Schroeder bezieht Stellung – zu Corona, zum Selbstverständnis von Kabarettisten oder hier auf einer Demonstration des Aktionsbündnisses AlarmstufeRot in Berlin, die auf die schwierige Lage der Veranstaltungsbranche in der Corona-Krise aufmerksam macht.

Florian Schroeder war in der Schule ein Held, weil lustig war. Im Interview spricht er über Idole einer schwierigen Zeit.

Berlin | Wie ist es, vor einem Publikum zu stehen, das Maske trägt? Ich glaube, die Leute sind das mittlerweile gewohnt. Daher ist das unterdessen kaum noch Einschränkung. Vorausgesetzt, es ist gut, was ihnen auf der Bühne geboten wird. Richtig! Es steigt der Anspruch an den Künstler, und das schadet ja nie. Die neue Show heißt „Neustart“. Worum ge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite