„Verbote rechtswidrig“ : Gutachten: Städte müssen ihre Tauben füttern – weil sie Fundsachen sind

von 17. Januar 2022, 06:01 Uhraktualisiert vor 80 Minuten

svz+ Logo
Ein Gutachten sagt: Fütterungsverbote sind rechtswidrig. Kommunen müssen ihre Tauben sogar füttern.
Ein Gutachten sagt: Fütterungsverbote sind rechtswidrig. Kommunen müssen ihre Tauben sogar füttern.

Vielerorts ist Tauben füttern verboten. Ein Gutachten stellt fest: Die Verbote sind rechtswidrig. Städte sind zum Füttern sogar verpflichtet. Grund ist der Tierschutz. Und der Status von Tauben als – Fundsache!

Berlin/Schwerin | Die Taube hat Menschheitsgeschichte geschrieben. Unsere Liebe zur domestizierten Felsentaube überdauerte Jahrtausende – von den Taubenschlägen des Alten Ägypten über die Assyrer und Phönizier bis hin zu den stolzen Züchtern des Ruhrgebiets. Von Nutzen war sie nicht nur als Briefträger und Fleischlieferant. Vor allem ihr Mist war als Dünger ein wichtig...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite