Editorial : Föderalismus in der Pandemie? Was für ein Chaos!

von 18. Juni 2020, 14:31 Uhr

svz+ Logo
Der Bundesrat hat seit 2000 seinen Sitz im Preußischen Herrenhaus in Berlin.
Der Bundesrat hat seit 2000 seinen Sitz im Preußischen Herrenhaus in Berlin.

Die unterschiedlichen Corona-Lockerungen werfen ein grelles Licht auf den Föderalismus. Es muss endlich geklärt werden, was der Bund in einer Pandemie darf. Denn kein Virus hält sich an Ländergrenzen.

Schwerin | Das ganze Essay können Sie sich hier auch anhören – gelesen vom Autoren selbst: extraimpuls Als das Grundgesetz am 23. Mai 1949 verabschiedet wurde und die Bundesrepublik Deutschland als Staat zu existieren begann, dachte vermutlich niemand darüber nach, ob der Föderalismus bei einer Pandemie hinderlich sein könnte. Vielmehr standen d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite