Sprachkolumne „Wortklauber“ : Augenglas: Der James Bond der Klosterwelt hat es auf der Nase

von 08. Januar 2022, 13:54 Uhr

svz+ Logo
Mit dem Augenglas in der Hand dem Geheimnis der Morde im Kloster auf der Spur: Sean Connery als William von Baskerville in der Verfilmung des Bestsellers 'Der Name der Rose'.
Mit dem Augenglas in der Hand dem Geheimnis der Morde im Kloster auf der Spur: Sean Connery als William von Baskerville in der Verfilmung des Bestsellers "Der Name der Rose".

Alte Wörter: In der Sprachkolumne "Wortklauber" geht es um Sprachschätze, die in Gefahr sind, verloren zu gehen. Das Wort heute: Augenglas.

Schwerin | Dieser William von Baskerville ist ihm nicht ganz geheuer, dem braven Novizen Adson von Melk. Der Kirchenmann in der Kutte führt im Reisesack mit sich, was er Maschinen nennt – darunter etwas, was für das finstere Mittelalter ganz unerhört ist: Augengläser! Umberto Eco lässt Adson von Melk die Geschichte aufschreiben, die seinen Weltruhm als Romancier...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite