Dieser Modeausdruck muss weg : „Alles gut“: Eine Sprechfloskel und warum sie uns aufregen sollte

von 13. Januar 2022, 14:08 Uhr

svz+ Logo
Alles gut? Diese Sprachfloskel gibt nur eine Richtung vor: zum Positiven. Aber stimmt das auch? Eigentlich regt sie nur noch auf.
Alles gut? Diese Sprachfloskel gibt nur eine Richtung vor: zum Positiven. Aber stimmt das auch? Eigentlich regt sie nur noch auf.

Alles gut! Warum sagen wir das, wenn eigentlich alles schlecht ist? Die Sprachfloskel verkleistert die offene Kommunikation. Alles gut? Warum wir diesem Modeausdruck endlich den Kampf ansagen sollten.

Schwerin | Wie war die Party? Alles gut! Hat die Pizza geschmeckt? Alles gut! Kann ich Dir helfen? Alles gut! Wo wir auch gehen und stehen, was wir auch machen und meiden – eine Floskel ist stets mit dabei. Alles gut: Zwei Wörter, drei Silben haben sich vom stillen Gast in unserer Sprache zum allgegenwärtigen Tool in so gut wie jedem Gespräch gemausert. Sein Geh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite