Interview : Magersucht: „Irgendwann bin ich bei der Arbeit zusammengebrochen“

von 30. Mai 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Immer dünner werden: Für Alina aus dem Elmshorner Umland haben sich irgendwann alle Gedenken nur noch um dieses Thema gedreht.
Immer dünner werden: Für Alina aus dem Elmshorner Umland haben sich irgendwann alle Gedenken nur noch um dieses Thema gedreht.

Alina (Name geändert) kommt aus dem Elmshorner Umland. Im Interview erzählt sie von ihrer Erkrankung. Sie ist magersüchtig.

Elmshorn | Alina ist 20 Jahre alt und kommt aus einem Elmshorner Nachbarort. Als Jugendliche erkrankte sie an Magersucht und ist auch heute noch in Behandlung. Mit am Tisch sitzt auch Pia Zannoni von der Frauenberatung Elmshorn (ehemals Frauentreff), die Alina auf ihrem Weg begleitet. Gemeinsam erklären sie, was die Erkrankung prägt, warum der Satz „Dann iss doc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite