Über Weihnachten sichtbar : Sternschnuppen und Komet als Festbeleuchtung

Der Nachthimmel bietet zu Weihnachten gleich zwei Auftritte. Bei klarer Sicht dürfte der Komet Lovejoy am Sonntagmorgen und auch am Sonntagabend am besten zu beobachten sein. In der Nacht zum Montag erreichen zugleich die Sternschnuppen der Ursiden ihr Maximum. Nach Auskunft des Deutschen Wetterdienstes sind die Beobachtungschancen jedoch nicht besonders gut. Die besten gebe es vor Weihnachten und am Heiligabend meist im Osten und im Süden Deutschlands. Lovejoy könnte am besten morgens im Nordosten etwa eine Stunde vor Sonnenaufgang zu entdecken sein Wer den Kometen verpasse, habe im Januar noch mal Chancen, ihn zu sehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen