Internationaler Asteroidentag : Gefahr aus dem Weltraum: Wie lässt sich die Erde vor Asteroiden-Einschlägen schützen?

von 29. Juni 2019, 19:29 Uhr

svz+ Logo
Meteoritenkrater im US-Bundesstaat Arizona.
Meteoritenkrater im US-Bundesstaat Arizona.

Gesteinsbrocken aus dem All treffen die Erde teils mit verheerenden Folgen. Forscher versuchen, die Gefahr zu bannen.

Hamburg | Vor sechs Jahren richtete ein Asteroid von der Größe eines Hauses in der russischen Millionenstadt Tscheljabinsk Verwüstungen an. Mit einem ohrenbetäubendem Knall raste eine Druckwelle über das Land. Die Explosion des 16 000-Tonnen-Brockens verletzte am 15. Februar 2013 etwa 1500 Menschen - meist durch geborstene Scheiben. An Tausenden Gebäuden entstan...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite