Naturschutz : Weltnaturkonferenz muss Aussterben der Arten stoppen

von 11. Oktober 2021, 14:02 Uhr

svz+ Logo
Eine mit Pollen bedeckte Hummel auf einer Sonnenblume.
Eine mit Pollen bedeckte Hummel auf einer Sonnenblume.

Immer mehr Tier- und Pflanzenarten sterben aus. Wie der Klimawandel bedroht der rasante Verlust der Artenvielfalt die Lebensgrundlagen der Menschen.

Kunming | Die Weltgemeinschaft sucht nach einer neuen Strategie, um das dramatische und gefährliche Aussterben der Arten zu stoppen oder zumindest zu bremsen. Die knapp 200 Vertragsstaaten der UN-Konvention für die biologische Vielfalt (CBD) kamen am Montag zur 15. Weltnaturkonferenz (Cop15) zusammen, um bis Freitag über Wege aus der Krise zu beraten, die wi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite