Umwelt : Trockenheit verursacht Vielfaches an Schadholz in Wäldern

von 04. August 2021, 19:09 Uhr

svz+ Logo
Ein Förster zeigt im Königsforst im Wald eine Baumrinde mit Spuren vom Borkenkäfer.
Ein Förster zeigt im Königsforst im Wald eine Baumrinde mit Spuren vom Borkenkäfer.

Wohl noch nie ist in den deutschen Wäldern so viel Schadholz angefallen. Sein Anteil am Holzeinschlag ist auf den Rekordwert von 75 Prozent gestiegen. Ein Grund sind auch fehlende Niederschläge.

Wiesbaden | Wegen der Trockenheit der vergangenen Jahre ist in deutschen Wäldern deutlich mehr Schadholz angefallen. Mit 60,1 Millionen Kubikmetern war die Menge im vergangenen Jahr fast fünf Mal so groß wie im Jahr 2015, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Damals waren es 12,9 Millionen Kubikmeter. Grund für den Anstieg sei vor ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite