Neue Fälle in Deutschland : Tödliches Staupe-Virus: Wie kann ich meinen Hund schützen?

svz+ Logo
Beim Waldspaziergang können sich Hunde an Ausscheidungen von mit dem Staupe-Virus befallenen Wildtieren anstecken.
Beim Waldspaziergang können sich Hunde an Ausscheidungen von mit dem Staupe-Virus befallenen Wildtieren anstecken.

Das Staupe-Virus galt als nahezu ausgerottet. Nun gibt es wieder mehrere Erkrankungsfälle in Nordrhein-Westfalen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

svz.de von
21. März 2019, 20:00 Uhr

Düsseldorf | In mehreren Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen sind in den vergangenen Wochen vereinzelte infizierte Füchse entdeckt worden – teils tot. Die Veterinärämter wiesen bei ihnen d...

oslfDdrseü | nI eernrhme deäSttn und nmiGeened in rs-hoealfWrndntiNee snid ni dne nerngavgeen nWhoce eietzevnrel ntzfiiieer ühcesF ctkeendt rdwoen – tsile to.t eDi rrämeirttäeeVn esnewi ieb ihnen sad Cinane uraeVisSt-up a.chn Immer rediwe lbfälet sad iVsur rWiee,ldit iew Dhasc, ,rdeMar u,chsF elseiW, lsti,I sotihrectF dnu oWfl – bare hacu eundH.

nEie netncsugAk mti edm ineru-atuVsHuSdpe- ndete frü eid iTere uihfäg hctld,öi hdäewnr dei kaErnkrnug für dne ncehsMen ägehihnfcrul ti.s ctAnnksee eknnön cihs iTree an nde pöiesrKnsneghadureuc ovn tnienfriize iTren.e nenBktae mSyopmte red u-nkaptnkSegruraE inds hatcapehssi erod seigsgrvsae earlnethV wesio t,oetAnm enherr,Ebc lufcrhlDa bis ihn zu geuhhesr.nugsLennmäcin

apnumSpfu-gIte tis tdSnarad rfü udnHe

rzTräeite frroden eHbznrtseieud drhae fu,a rhi irTe fnmpie uz s.esaln Wen"n hics ine ezcgeusnrhtüt undH rfieizint ,hat tgbi es nkeei aeswirnmk dnaue"Bmhennsgtleod,h nawtr asd itmrareänteV des reKsesi tnanm.teM

huAc edi dinätegS ssoifmpnIimko nVeätreri sde ouenBrsfsguntushtiicnssdt rüf tuirigenhTdese ,peliemhtf dnHue ohcns mi leetWanelrp ovoglscrhri enegg aputSe uz ifm.enp Der tufhcIpsmz losetl adhnca im hrrejgnäedii syuthmhR ftfegscriauh r.newed

eiD o,gerS sdsa hcsi sad rVuis ahuc in dhnNesrtldcaodu bnateuries kte,nön sti med serunhumenhgntconreFs DSM egisrntdiheTue ugloezf dszntmeiu eeiliewst ibhete.gcrt Dnne es egbe visreotelr ne"ei iwgesse iImpmg"tdükeif red tzeBreis dun eenin neehendmuzn Irmtpo nvo duHnne nhoe .pIctfusmzh

Q:ziu itßeH es das Vrius rdoe der r?Vusi neeTts eSi rIh sisWen

zur Startseite