Umwelt : Teebeutel - Verrotten im Dienste der Forschung

von 04. August 2021, 17:56 Uhr

svz+ Logo
Frisch ausgegraben.
Frisch ausgegraben.

Gut drei Monate lagen sie im Erdreich. Die Teebeutel waren im Dienst der Wissenschaft eingebuddelt worden.

Berlin | Verrottete Teebeutel kommen aus dem Erdreich wieder ans Licht: In einem Berliner Kleingarten haben Wissenschaftler nach gut drei Monaten vergrabene Teebeutel ausgebuddelt. Deutschlandweit sollen bis Ende Oktober Tausende Beutel folgen. Anhand ihres Zustands wollen die Forscher die Bodenaktivität analysieren. Zahlreiche freiwillige Teilnehmer - Bürg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite