Klima-Risiko-Index : So weit vorn liegt Deutschland bei weltweiten Wetterextremen

von 25. Januar 2021, 19:41 Uhr

svz+ Logo
Die anhaltenden Trockenphasen erschweren in Deutschland regelmäßig die Erntearbeiten.
Die anhaltenden Trockenphasen erschweren in Deutschland regelmäßig die Erntearbeiten.

Bei Wetterextremen tragen Entwicklungsländer die Hauptlast. Aber auch für Deutschland gibt es ein erhöhtes Risiko.

Berlin | Wetterextreme wie Wirbelstürme, Hitze oder Starkregen haben in den vergangenen Jahren vor allem Entwicklungsländer hart getroffen. Das geht aus dem Globalen Klima-Risiko-Index hervor, den die Umweltorganisation Germanwatch an diesem Montag vorgestellt hat. Zwischen 2000 und 2019 hatten demnach vor allem ärmere Länder mit Hitzewellen, Dürren und Stü...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite