Neue Studie : Ob Goldfisch oder Pudel: So sehr lieben die Deutschen ihre Haustiere

Setzt er den Hundeblick auf, macht Herrchen eh alles für ihn.
Setzt er den Hundeblick auf, macht Herrchen eh alles für ihn.

Für sie wird sogar auf den Urlaub verzichtet.

von
30. Juli 2019, 15:01 Uhr

Hamburg | Knapp 60 Prozent aller Deutschen haben ein Haustier – und vielen Tierhaltern ist dieses sogar wichtiger als ihr wohlverdienter Urlaub. Das ergab eine neue Studie des Hamburger Marktforschungsinstituts Splendid Research. Befragt wurden 1006 Deutsche zwischen 18 und 69 Jahren, von denen 57 Prozent die Verantwortung für ein Tier tragen.

Sind Sie Hunde- oder Katzenmensch?

Wenig überraschend sind Hunde und Katzen die beliebtesten Haustiere in Deutschland. Von den befragten Tierhaltern besitzen 55 Prozent eine Katze und 49 Prozent einen Hund. Pferde und Reptilien landen am Ende der Liste der beliebtesten Haustiere. In der Umfrage waren Mehrfachnennungen möglich und laut Splendid Research kamen im Schnitt 2,5 Tiere auf jeden Halter – wobei Fische und sonstige Arten nicht einzeln gezählt wurden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

47 Prozent der Menschen, die sich gegen ein eigenes Tier entschieden haben, taten dies, weil sie befürchten, zu wenig Zeit dafür zu haben. 22 Prozent stufen die Haltungskosten als zu hoch ein. Tatsächlich hat aber das Einkommen laut der Studie keinen Einfluss darauf, ob Tiere in einem Haushalt leben. Sie sind in einem einkommensschwachen Haushalt genauso häufig vertreten wie in anderen. Von den befragten Tierhaltern gibt die Mehrheit an, zwischen 25 Euro und 50 Euro pro Monat für ihr Tier auszugeben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Tiere in der Urlaubszeit

Wie viel Zeit ein Haustier beansprucht zeigt sich, wenn es um den Urlaub geht: Knapp die Hälfte der befragten Besitzer würde zu Hause bleiben, wenn weder Freunde noch Familie während einer Reise auf ihr Tier aufpassen könnten.

Die Mehrheit der Tierhalter umgeht dieses Problem, indem sie das Tier mit in den Urlaub nehmen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Quiz: Hund oder Katze – was passt zu mir?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen