Umweltministerin: "Alarmierend" : Klimawandel trifft Deutschland: Temperaturanstieg um 0,3 Grad in fünf Jahren

von 26. November 2019, 10:48 Uhr

svz+ Logo
Vertrocknete Ernten und Wälder, Niedrigwasser in Flüssen, Sturmfluten an der Küste: Die Deutschen bekommen den Klimawandel einem Bericht der Bundesregierung zufolge in vielen Bereichen zu spüren.
Vertrocknete Ernten und Wälder, Niedrigwasser in Flüssen, Sturmfluten an der Küste: Die Deutschen bekommen den Klimawandel einem Bericht der Bundesregierung zufolge in vielen Bereichen zu spüren.

Die Folgen der globalen Erderwärmung werden in Deutschland spürbarer und lassen sich immer besser belegen.

Berlin | Die Deutschen bekommen den Klimawandel einem Bericht der Bundesregierung zufolge in vielen Bereichen zu spüren. Im Mittel war die Lufttemperatur 2018 um 1,5 Grad Celsius höher als 1881, wie Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) am Dienstag in Berlin sagte. 2013 sei man noch von 1,2 Grad ausgegangen. Allein in den letzten fünf Jahren stieg diese ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite