Sorge vor Long Covid : Durchseuchung statt Impfung: Das sind die Gefahren für Kinder

von 30. August 2021, 16:29 Uhr

svz+ Logo
Wie stark Kinder unter zwölf Jahren von Corona-Spätfolgen betroffen sind, treibt derzeit die Mediziner um. (Symbolbild)
Wie stark Kinder unter zwölf Jahren von Corona-Spätfolgen betroffen sind, treibt derzeit die Mediziner um. (Symbolbild)

Die Corona-Fallzahlen schnellen besonders in den unteren Altersgruppen nach oben, Karl Lauterbach hält das für gefährlich. Für Unsicherheit in der Debatte sorgen auch die möglichen Spätfolgen.

Hamburg | Eine Corona-Erkrankung verläuft bei Kindern häufig ohne Krankheitszeichen oder milder als bei Erwachsenen, trotzdem warnen der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach und weitere Mediziner vor einer ungebremsten Ausbreitung des Virus in den unteren Altersgruppen. Sorge bereiten unter anderem die Long-Covid-Symptome, die Datenlage für Kinder ist bislang...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite