Studie : Immunantwort: Warum Corona für Kinder meist harmlos ist

von 18. August 2021, 22:33 Uhr

svz+ Logo
Eine Grundschülerin macht einen Corona-Selbsttest.
Eine Grundschülerin macht einen Corona-Selbsttest.

Dass eine Corona-Erkrankung bei Kindern im Durchschnitt glimpflicher verläuft als bei Erwachsenen, ist mittlerweile bekannt. Deutsche Forscher haben nun herausgefunden, warum das so sein könnte.

Berlin  | Das kindliche Immunsystem scheint auf die Attacken des Coronavirus besser vorbereitet zu sein als das von Erwachsenen. Die Zellen der oberen Atemwege befinden sich einer aktuellen Untersuchung zufolge bereits in erhöhter Alarmbereitschaft und können das Virus im Falle einer Infektion schnell bekämpfen, bevor es sich massiv vermehrt. Das erklärt ver...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite