Studie zu hormoneller Wirkung : Gift im Kassenbon: Fast alle Alternativen ebenso bedenklich

von 13. Februar 2020, 16:40 Uhr

svz+ Logo
Kassenbons sind mit einer Chemikalie behandelt, die auf den Körper hormonähnlich wirkt.
Kassenbons sind mit einer Chemikalie behandelt, die auf den Körper hormonähnlich wirkt.

In die Bonpflicht-Debatte mischt sich eine Warnung des Umweltbundesamts vor einem hormonell schädlichen Inhaltsstoff.

Bislang waren Verbraucher angehalten, Kassenbons nicht im Altpapier, sondern im Restmüll zu entsorgen. Grund sind chemische Substanzen in der Beschichtung des Kassenzettels. Thermopapier darf etwa nicht zu Klopapier verarbeitet werden, denn das enthaltene Bisphenol A ist in der Lage die Fortpflanzungsfähigkeit zu mindern. Der hormonell schädliche Stof...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite