Corona-Pandemie : Geburtenrate in Pandemie in manchen Ländern gesunken

von 31. August 2021, 11:03 Uhr

svz+ Logo
Eine Medizinerin entnimmt einem Baby in einem Krankenhaus einen Nasenabstrich für einen Corona-Test.
Eine Medizinerin entnimmt einem Baby in einem Krankenhaus einen Nasenabstrich für einen Corona-Test.

Stärkere Konzentration auf die Familie - aber oft auch größere wirtschaftliche Unsicherheit: Haben sich potenzielle Eltern in der Pandemie eher für oder gegen ein eigentlich geplantes Kind entschieden?

Mailand | In einigen Ländern sind einer Analyse zufolge im Zuge der Corona-Pandemie womöglich die Geburtenraten merklich gesunken. Dies gelte unter anderem für Italien, Ungarn und Spanien, berichten Forschende im Fachmagazin „Proceedings“ der US-nationalen Akademie der Wissenschaften (PNAS). In Ländern wie Deutschland, Norwegen, Schweden und der Schweiz sei ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite